Märzenbecherwald Algersdorf - Wanderung durch Blüten

Märzenbecherwald
Die ersten Frühlingsboten in aus Algersdorf der Hersbrucker Schweiz

Im Frühling wunderschön, der Märzenbecherwald in Algersdorf in der Nähe von Hersbruck.

 

Der Winter zieht sich in die Länge. Immer wieder gibt's Kaltlufteinbrüche die von Osten her ins Frankenland herüber schwappen.

 

Doch ein untrügliches Zeichen für den Frühling, sind neben dem Krokus und den Schneeglöckchen, die Märzenbecher.

 

Im Sittenbachtal, in der Hersbrucker Schweiz, gibt es nahe Algersdorf ein Waldstück in dem die Märzenbecher ihre schneeweißen, mit etwas neon gelb abgesetzten Blüten, der Frühjahrssonne entgegen strecken.

 

Wo ihr dieses Waldstück mit den Märzenbecher findet? Der FrankenLandler zeigt es euch.

Algersdorf im Sittenbachtal bei Hersbruck

Algersdorf
Algersdorf

Algersdorf liegt in der Gemeinde Kirchensittenbach im Landkreis Nürnberger Land.

 

Erreichbar aus Richtung Bayreuth & Nürnberg über die A9 - Ausfahrt Hormersdorf, weiter der Beschilderung in Richtung Hersbruck folgen.


Routenplaner auf GoogleMaps: Algersdorf, 91241 Kirchensittenbach

Der fränkische Gebirgsweg

Märzenbecherwald
Märzenbecherwald

In Algersdorf geht ihr an dem wunderschönen alten Fachwerkhaus vorbei und folgt der Teerstraße in Serpentinen den Berg hoch.

 

Nach ein paar hundert Metern findet ihr auf der rechten Seite einen Baum mit Wandermarkierungen und der Beschilderung Märzenbecherwald.


 

Hier biegt ihr nach links ab und wandert auf einer Wiese am Waldrand entlang in den Märzenbecherwald.

 

Von gegenüber grüßt die Burg Hohenstein, das Wahrzeichen schlechthin im Nürnberger Land.

Der Märzenbecher - ein Frühlingsbote

Märzenbecherwald Algersdorf
Märzenbecherwald Algersdorf

Die Märzenbecher bilden an geeigneten Stellen einen weißen Teppich über dem Waldboden, wie hier bei Algersdorf.

 

So ab Mitte März stehen die großen Schneeglöckchen meistens in voller Blütenpracht. 


Die streng geschützten Pflanzen bilden zu dieser Jahreszeit ein besonderes Naturschauspiel, dass ihr nicht verpassen solltet.

Wissenswertes über den Märzenbecher

Märzenbecherwald Algersdorf
Märzenbecherwald Algersdorf
  • Auch als großes Schneeglöckchen oder Märzglöckchen bezeichnet.
  • Gehört zur Familie der Amaryllisgewächse
  • bildet große Teppiche an geeigneten Standorten.
  • Wuchshöhe 10 cm - 30 cm.
  • Beansprucht  feuchte, nährstoffreiche, mäßig saure Ton- und Lehmböden
  • streng geschützt.

Märzenbecher stehen unter Naturschutz

Die Pflanzen sind streng geschützt und folgendes sollte für Naturliebhaber selbstverständlich sein:

Märzenbecherwald
Märzenbecher sind streng geschützt
  • keine Pflanzen ausgraben, pflücken oder beschädigen
  • den Hang in der Zeit vom 1. Februar bis 30. April nicht betreten
  • die geschützte Fläche in sonstiger Art und Weise beeinträchtigen

Es kann bei Zuwiderhandlung ein Bußgeld in Höhe von bis 50.000 € erhoben werden.

 

Ja, das gilt auch für Fotografen. Die Fotos die ich hier veröffentliche sind alle vom fränkischen Gebirgsweg aufgenommen.

 

Die Märzenbecher oben am Weg sehen auch nicht anders aus, als die im Hang.

 

Und ein Selfiestick wirkt manchmal Wunder, um an Objekte näher heran zu kommen :-).

Wandertipp für den Märzenbecherwald

Burg Hohenstein
Burg Hohenstein

Der Märzenbecherwald ist mittlerweile kein Geheimtipp mehr und das kleine Örtchen Algersdorf hat an Wochenenden mit den vielen parkenden Autos zu kämpfen.

 

Die Parkmöglichkeiten sind sehr begrenzt durch die Lage im tief eigeschnittenen Sittenbachtal.


 

Ich zeige euch hier eine Möglichkeit, wie ihr den Märzenbecherwald mit einer Wanderung zur Burg Hohenstein verbinden könnt.

Wanderung Märzenbecherwald
Wanderung Märzenbecherwald

Eine Möglichkeit für eine mittelschwere Wanderung, ist vom Igelwirt am Schlossberg in Osternohe zur Burg Hohenstein.

 

Parkmöglichkeiten gibt es genügend oberhalb des Schlosswirts auf einem großem Wanderparkplatz.


Auf meiner unten genannten Wanderbeschreibung, braucht ihr nur an der Kreuzung beim Heroldssteig, in Richtung Entmersberg rechts ab zu biegen und dem Weg mit der Nummer 5 zu folgen.

 

In Algersdorf folgt ihr dann der Beschilderung Märzenbecherwald und von dort  auf dem selben Weg zurück nach Algersdorf und weiter zur Burg Hohenstein.

 

Rundwanderung vom Igelwirt am Schlossberg zur Burg Hohenstein

 

Eine weitere und kürzere Wanderung startet in Hohenstein und ihr folgt ebenfalls dem Wanderweg Nummer 5.

 

In Algersdorf folgt ihr der Beschilderung Märzenbecherwald - der Teerstraße folgen und dann links in den fränkischen Gebirgsweg einbiegen.

 

Festes Schuhwerk ist immer erforderlich.

 

Der fränkische Gebirgsweg im Märzenbecherwald ist im Frühjahr gerne matschig und rutschig.

 

Mit Schühchen, Stöckelschuhen und Turnschuhen gewinnst du hier keinen Blumentopf.

 

Jetzt verabschiede ich mich und wünsche euch tolle Erlebnisse beim nachwandern. Bis zum nächsten Wandertipp, habe die Ehre euer FrankenLandler.

Märzenbecherwald

Scanne den Code mit dem Handy und du hast die Daten unterwegs immer bei der Hand

 

*für iPhone lediglich die Kamera öffnen, keine extra App notwendig

 


Anmeldung zum Newsletter

Möchtest du mehr von meinen Wandertipps und Vorschläge zu Ausflügen erhalten? Dann abonniere jetzt den Newsletter und du erhältst eine Email sobald ein neuer Beitrag veröffentlicht wurde.