neues vom Blog


Rundwanderung – Diepersdorf, klingender Wasserfall, Moritzberg

Weigenhofen

Moritzberg = Heimat. Die Berghasen aus Salzburg haben es einmal vortrefflich formuliert: „Heimat. Das ist beim Bergsteigen jene Gegend, in der man sämtliche Wege auswendig kennt. In der man weiß, wie viele Schritte es noch bis zum Gipfel sind und wann man die Füße über Wurzeln heben muss.“

 

Und am Moritzberg in der Frankenalb habe ich meine Heimat gefunden und kenne viele Wanderwege dort hinauf, die einfachen und die etwas anspruchsvolleren Wege. Schon als Kind sah ich jeden Morgen, wenn ich mit dem Schulbus gefahren bin, über Lauf an der Pegnitz hinüber zum Moritzberg. Das hat mich geprägt und ich liebe den Hausberg der Nürnberger einfach. Ich kann nicht mehr zählen wie oft ich dort schon oben war, jedenfalls sehr, sehr oft und am liebsten gehe ich in den frühen Morgenstunden dort hinauf. Die Luft ist dann noch klar und kühl und meist sind noch keine Wanderer unterwegs und heute morgen um 7 Uhr packte ich meine Kamera und bin wieder mal los. 

 

Die folgende Wanderbeschreibung startet in Diepersdorf am Hotel Grünen Baum, führt uns dann weiter nach Rockenbrunn, Haimendorf, dem klingenden Wasserfall, zur hohen Rast, hinunter nach Weigenhofen, von dort hinauf auf den Berggasthof Moritzberg und wieder hinunter nach Diepersdorf in der Gemeinde Leinburg.

mehr lesen 0 Kommentare

Eine Zeitreise nach Bad Gastein

Zeitreise Bad Gastein
Zeitreise nach Bad Gastein

Ich wache früh morgens auf und das Erste was ich aus dem geräumigen Fenster der Panoramasuite unseres Hotels erblicke, ist dieser wolkenverhangene Blick in das Salzachtal im Salzburger Land. Schon schön diese Wolkenspiele im Zeitraffervideo, aber mit wandern wird es wohl eher nichts werden heute. Seit 2 Tagen regnet es nun durchgängig. Bisher ist der Sommer 2016 mehr als nass und das Wetter an diesem Tag ist einfach nur mies. Auf Wellness habe ich so überhaupt keine Lust, also mache ich mich auf den Weg nach Bad Gastein. Gelesen und gehört hatte ich schon mal ein bisschen was darüber: Bad Gastein - das Monte Carlo der Alpen, Wolkenkratzerdorf oder Kur- und Wintersportort. Auch Phrasen wie: Bad Gastein – du liebst es oder du hasst es. Wenn ich Google nach Bad Gastein befrage sehe ich nur Top Hochglanzbilder. Sieht es dort wirklich so aus? Ich will mir daher meine eigene Meinung über Bad Gastein bilden.

mehr lesen 2 Kommentare

Wespen kindgerecht erklärt

Wespen kinngerecht erklärt

Ihr kennt das sicherlich, im Spätsommer sitzt ihr draußen mit der Familie und den Kindern, beim Frühstück, beim Grillen oder ihr esst ein Eis und da schwirren sie heran, die kleinen gelb-schwarzen Plagegeister. Sie fliegen um eure Köpfe, setzen sich auf den Teller oder euer Essen. Wespen und Bienen, sie nerven einfach nur. Sie machen uns das Leben draußen schwer im Spätsommer. Oder es sind doch nur Wespen? Sind Wespen gefährlich oder haben sie nur einen schlechten Ruf? Hier erkläre ich euch den Unterschied zwischen Bienen und Wespen, zeige auf warum sie so nützlich sind, gebe Verhaltenstipps zum Umgang mit Wespen, verrate was zu tun ist, wenn es doch einmal zu einem Wespenstich kommt.

mehr lesen 2 Kommentare

1 Tag Abenteuerurlaub mit Kindern

FP Familiencamp Franken

Von Chrissi wurde ich in das FP Familiencamp Franken eingeladen, um hier einen Tag Abenteuerurlaub und Camp Feeling mit Kindern erleben zu dürfen. Wo ist nur das Familiencamp Franken? Die Anreise zum Familiencamp Franken gestaltet sich recht einfach. Das Familiencamp befindet sich auf dem Campingplatz in Hohenstadt direkt am Fluß Pegnitz und liegt ca. 40 km östlich von Nürnberg in der Hersbrucker Schweiz. Die beliebte Urlaubsregion in Deutschland wird auch Frankenalb oder Hersbrucker Alb genannt. Fragt einfach Google, Apple oder andere Navigationssysteme, wie ihr zum Campingplatz Hohenstadt Pegnitz hinkommt. Die Adresse findet ihr am Ende des Blogbeitrages. So, da bin ich nun angekommen und wie geht’s nun weiter? 

mehr lesen 0 Kommentare

Gipfelglück am Gründegg 2168 m

Gründegg

Der Frühsommer 2016 ist nun wirklich alles andere beständig. Ständig wechseln die kurzen Schönwetterphasen mit heftigen Regengüssen und Gewittern. Für heute war schönes Wetter vorhergesagt mit typischer Gewitterbildung im Laufe des Nachmittags, weshalb wir uns für eine mittelschwere Wanderung auf das Gründegg 2168 m am Ende des Ellmautales, dem größten Seitental des Großarltals, entschieden haben.

mehr lesen 0 Kommentare

Wandern Frankenalb:  1 x rund um Leinburg

Mahlzeit, liebe Leserinnen und Leser. Wieso Mahlzeit? FrankenLandler ist doch ein Blog über das Wandern in der Frankenalb im Nürnberger Land. Nun, die Auflösung gibt es am Ende der heutigen Wanderbeschreibung aus der Frankenalb. Die Eckdaten: In nur ca. 2 Stunden wandern wir 8,3 km und 212 Höhenmeter rund um Leinburg in der Frankenalb, Unterhaidelbach und ein kleines Stück auf den Moritzberg. Für Kinder, Senioren und Liebhaber der fränkischen Küche ist diese einfache Wanderung bzw. Spaziergang ganz besonders zu empfehlen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wandern: Wie bei Gewitter verhalten?

Wie verhalte ich mich beim Wandern richtig, wenn ich ein ein Gewitter gerate? Am besten ist es natürlich, wenn ihr es erst gar nicht so weit kommen lasst. Gewitter sind ein sehr häufiges und gefährliches Wettergeschehen und rund hundert Menschen werden jährlich vom Blitz getroffen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wandern von Diepersdorf auf den Moritzberg

Moritzberg

Wandern in Diepersdorf mit herrlichen Aussichten auf das Pegnitztal, Leinburger- und Nürnberger Land und dann auch noch ganz einfach, geht das wirklich? Na klar! Hier die Eckdaten: Hin und zurück: 2-3 Stunden, 9,7 Kilometer und 301 Höhenmeter. Viele scheuen den Moritzberg wegen seiner verhältnismäßigen Steilheit im oberen Drittel. Mit meinem Wandervorschlag zeige ich euch, dass es auch anders geht, kombiniert mit herrlichen Aussichten und einer Einkehr auf dem Berggasthof Moritzberg. Diese einfache Familienwanderung ist auch speziell geeignet für Kinder. Wie das geht, könnt ihr hier weiterlesen.

mehr lesen 2 Kommentare

Familienwanderung zum Nuschelberg

Hallerschlösschen

im Nürnberger Land durch die wildromantische Bitterbachschlucht auf dem Naturlehrpfad, mit ihren sehenswerten Sandsteinformationen, ab Lauf an der Pegnitz. Diese kurze und sehr einfache Familienwanderung (Hin und zurück ca. 2 bis 3 Stunden) bietet Spaß und Kurzweil für die ganze Familie und ist speziell für Kinder geeignet: flaches Wasser, Sandsteinfelsen, Informationen, Wald, Wiesen und kulinarische Genüsse im Wirtshaus Hallerschlösschen, in der Ortschaft Nuschelberg. Und wem das zu einfach ist, kann diese einfache  Wanderung ab Nuschelberg, je nach Belieben und körperlicher Verfassung erweitern, die Möglichkeiten sind vielfältig.

mehr lesen 3 Kommentare

Wie kommt der Stuhl auf das Sonnwendköpfl?

Sonnwendköpfl

Diese Frage beschäftigt mich nun seit 2 Wochen. Wer und vor allem warum trägt man(n) einen Stuhl auf das Sonnwendköpfl (1279m)? Natürlich ist da oben eine tolle Aussicht auf den Untersberg, den Kaiserwinkl und das Kaisergebirge. Sitzgelegenheiten gibt’s ja auch dort, ein paar Holzbänke, Felsen, alles da zum hinsetzen. Aber ein Biergartenstuhl hier oben, warum? Gesehen haben wir diesen, auf unserer einfachen Familienwanderung, über die Frankenalm, den Taubensee hoch zum Sonnwendköpfl.

mehr lesen 3 Kommentare

Wanderung zum Spitzstein

Spitzstein

Für den Sonntag hatte ich mir als Tourenziel den Spitzstein ausgesucht. Der Spitzstein (1572 m) ist ein gern begangener Gipfel im Priental, der über weitläufiges Gelände zu erreichen ist. Der Ausgangsort für den Aufstieg ist der Wanderparkplatz Schweibern, einem Ortsteil von Sachrang. Um es vorweg zu nehmen, ich habe schon lange nicht mehr bei einer Wanderung so viel geflucht und vor mich hin gemault.

mehr lesen 0 Kommentare

Ausflugsziele im Nürnberger Land

Moritzberg Wanderung

Wandergebiete Deutschland

Wanderungen Frankenalb

Frankenalb

Urlaub Frankenalb

Urlaub Frankenalb